• ZLF  >
  •   Downloads
Downloads

Downloads

1.) Studium

Studienbeginn / O-Woche

Informationsbroschüre Lehramt: LA Guide

Front-Cover von LA Guide (Sommersemester 2019)
Die PDF-Datei einfach downloaden und als Broschüre ausdrucken ("Seite anpassen und Optionen").

Was genau bedeutet eigentlich SKILL? Welches Praktikumsamt ist für deine Schulart zuständig? Dir fehlt einfach der Überblick über die verschiedenen Lehrstühle und Ansprechpersonen der Uni?

Der LA Guide - die Informationsbroschüre Lehramt verschafft Dir Abhilfe! Hier findest du alle Beteiligten für das Lehramtsstudium an der Uni Passau:

  • Die Vertreterinnen und Vertreter der Lehre im Bereich der Bildungswissenschaften sowie der Didaktiken
  • Die Zentren
  • Die Praktikumsämter
  • Das Prüfungs- und Studierendensekretariat
  • Verschiedene Beratungsstellen
    sowie
  • sämtliche Fachschaften

Orientierungswoche im Sommersemester 2019 - Euer Plan für die O-Woche!

Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger in den Lehramts- und Education-Studiengängen,

für die O-Woche im Sommersemester 2019 (15. bis 18. April 2019) haben wir einen Flyer für Euch erstellt, auf dem Ihr alle für das Lehramtsstudium relevanten Info-Veranstaltungen und -angebote aufgelistet findet. Den Flyer gibt es auch als pdf zum Download unter Flyer O-Woche Lehramt Sommersemester 2019.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei Eurem Start ins Studium! Eure StuVeLA

Bitte beachtet: Wir empfehlen Euch unbedingt die drei nachfolgenden Erläuterungen zu den Veranstaltungen Deiner O-Woche Lehramt durchzulesen! Damit es für Euch möglichst stressfrei durch die O-Woche geht. :)

Aufbau der Lehramtsstudiengänge - 4 Säulenmodelle

4 Säulenmodell für das Lehramtsstudium für Grundschulen

Schaubild Lehramt an Grundschulen

4 Säulenmodell für das Lehramtsstudium für Mittelschulen

Schaubild Lehramt an Mittelschulen

4 Säulenmodell für das Lehramtsstudium für Realschulen

Schaubild Lehramt an Realschulen

4 Säulenmodell für das Lehramtsstudium für Gymnasien

Schaubild Lehramt an Gymnasien

Scheinformulare für die Veranstaltungen im Rahmen der Zertifikate

2.) Praktika - Verschiedenes

Praktika - Allgemeines

Rechtliche Grundlagen zu den Praktika im Lehramtsstudium

In der LPO I (Lehramtsprüfungsordnung) finden Sie in § 34 LPO I allgemeine Informationen zu den Praktika für alle Lehrämter. Der § 36 LPO I ergänzt den § 34 um Informationen zur Didaktik der Grundschule. Gleiches gilt für den § 38 LPO I bezüglich der Didaktiken einer Fächergruppe der Mittelschulen.

Grundlegend für die Rahmenbedingungen für die Praktika ist für die Lehrämter für Grund- und Mittelschulen die Organisation der Praktika für die Lehrämter an öffentlichen Schulen (das Dokument finden Sie auf der angegebenen Seite zum Download als viertes pdf). Sowie für die Lehrämter für Realschulen und Gymnasien als aktualisierte Erweiterung die Organisation der Praktika für das Lehramt an Gymnasien und für das Lehramt an Realschulen im Rahmen der LPO I.

Standards für die Praxisphasen in der Lehrerbildung

Frau Prof. Mägdefrau und Kollegium haben mit den Standards und Indikatoren für die Entwicklung von Kompetenzen in der Lehrerbildung für Sie als Praktikantin und Praktikant einen Leitfaden entwickelt, der Sie unterstützt, um Ihre Ziele in den Praxisphasen des Lehramtsstudiums zu erreichen. Die Standards sind für jedes der schulischen Praktika maßgeblich und zu berücksichtigen!

Lehr:werkstatt-Faltbroschüre

Sie sind Lehrer oder Lehrerin in Grundschule, Realschule oder Gymnasium? Sie würden gerne als Lehr:mentor bzw. Lehr:mentorin bei der Lehr:werkstatt mitmachen?

Die wichtigsten Infos für Lehrkräfte zur Lehr:werkstatt gibt es jetzt in unserer neuen Lehr:werkstatt-Broschüre!

Zeitlicher Rahmen und organisatorischer Ablauf der Lehr:werkstatt

Grafik zum Ablauf des Lehr:werkstatt-Jahres

Ein Lehramtsstudierender und eine Lehrkraft bilden zusammen als Lehr:werker und als Lehr:mentor ein Tandem und gestalten über ein Schuljahr hinweg zusammen Unterricht – begleitet durch Praxisseminare und Kompetenzworkshops an der Universität.

Die Idee hinter der Zusammenarbeit im Tandem ist, dass der Lehr:werker im Unterricht eine aktive Rolle einnimmt. Die Art und die Intensität der Unterstützung hängen dabei vom jeweiligen Erfahrungsstand des Lehr:werkers ab und werden im Tandem individuell vereinbart und über das Schuljahr hinweg kontinuierlich weiterentwickelt.

Praktika - Spezielles in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen

Beratung für Auslandspraktika in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen

Wenn Sie Lehramt für Grund- oder Mittelschulen studieren, füllen Sie bitte zur Vorbereitung von Beratungsgesprächen für Schulpraktika im Ausland das Formular Schulpraktikum im Ausland aus, sofern schon Daten bekannt sind. Dieses bringen Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch mit Herrn Dr. Fuchs, dem Leiter des Praktikumsamts für die Lehrämter Grund- und Mittelschulen, mit.

Anmeldeformulare zum ExPaed / ExPaed MC

Für das Exercitium Paedagogicum (ExPaed) und das Exercitium Paedagogicum Modellcurriculum (ExPaed MC) ist im Gegensatz zum pädagogisch-didaktischen Praktikum (PDP) nur eine Anmeldung für beide Teile (ExPaed A und B) notwendig. Diese legen Sie bitte im Original vor!

Praktika - Schaubilder zu den Praktika im Lehramtsstudium und im Bachelor of Education

Schaubilder für die Praktika im Lehramtsstudium für Gymnasien

Schaubild: Praktika im Lehramt für Gymnasien (Studienbeginn zum Wintersemester)
Praktika im Lehramt für Gymnasien (Studienbeginn zum Wintersemester)
Schaubild: Praktika im Lehramt für Gymnasien (Studienbeginn zum Sommersemester)
Praktika im Lehramt für Gymnasien (Studienbeginn zum Sommersemester)

Schaubilder für die Praktika im Lehramtsstudium für Realschulen

Schaubild: Praktika im Lehramt für Realschulen (Studienbeginn zum Wintersemester)
Praktika im Lehramt für Realschulen (Studienbeginn zum Wintersemester)
Schaubild: Praktika im Lehramt für Realschulen (Studienbeginn zum Sommersemester)
Praktika im Lehramt für Realschulen (Studienbeginn zum Sommersemester)

Schaubilder für die Praktika im Lehramtsstudium für Mittelschulen

Schaubild: Praktika im Lehramt für Mittelschulen (Studienbeginn zum Wintersemester)
Praktika im Lehramt für Mittelschulen (Studienbeginn zum Wintersemester)
Schaubild: Praktika im Lehramt für Mittelschulen (Studienbeginn zum Sommersemester)
Praktika im Lehramt für Mittelschulen (Studienbeginn zum Sommersemester)

Schaubild für die Praktika im Lehramtsstudium für Grundschulen

Schaubild: Praktika im Lehramt für Grundschulen (Studienbeginn zum Wintersemester)


Im Lehramtsstudium für Grundschulen ist ein Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

Schaubild für die Praktika im Bachelor of Education

Schaubild: Praktika im Bachelor of Education (Studienbeginn zum Wintersemester und Sommersemester)


Für Studienbeginn im Winter- oder Sommersemester.

Schaubild: Alternative Schulpraktika - Vergleich von Exercitium Paedagogicum, Lehr:werkstatt und ExPaed Modellcurriculum

Das Schaubild zeigt einen Vergleich der Alternativen Schulpraktika: Exercitium Paedagogicum (ExPaed), Lehr:werkstatt und ExPaed Modellcurriculum.
Schaubild - Zum Download anklicken

Für Sie als Lehramtsstudierende an der Universität Passau gibt es drei Praktika, die Sie alternativ zu einem Teil der obligatorischen Praktika absolvieren können. Alle drei Praktikumsformen zeichnen sich dadurch aus, dass sie jeweils das Orientierungs- und das Pädagogisch-didaktische Praktikum ersetzen (können) sowie mit einem gewissen Mehraufwand und Engagement einhergehen.

Praktika - Ablaufroutinen

Ablaufroutine - PDP im Lehramt für Gymnasien

Für weitere Informationen zum Ablauf des Pädagogisch-didaktischen Praktikums (PDP) im Lehramt für Gymnasien hat Ihnen das Praktikumsamt für Gymnasien eine Ablaufroutine für das PDP im Lehramt für Gymnasien erstellt.

Beachten Sie bitte: Für die anderen Lehramtsstudiengänge gibt es keine entsprechenden Ablaufroutinen für dieses Praktikum in Form eines pdfs.

Ablaufroutine - SFP im Lehramt für Gymnasien

Für weitere Informationen zum Studienbegleitenden fachdidaktischen Praktikum (SFP) im Lehramt für Gymnasien hat Ihnen das Praktikumsamt für Gymnasien auch eine Ablaufroutine für das SFP im Lehramt für Gymnasien erstellt.

Beachten Sie bitte: Für die anderen Lehramtsstudiengänge gibt es keine entsprechenden Ablaufroutinen für dieses Praktikum in Form eines pdfs.

Ablaufroutine - ExPaed im Lehramt für Gymnasien

Für weitere Informationen zum Ablauf des Pädagogisch-didaktischen Praktikums (PDP) im Lehramt für Gymnasien hat Ihnen das Praktikumsamt für Gymnasien eine Ablaufroutine für das ExPaed im Lehramt für Gymnasien erstellt.

Beachten Sie bitte: Für den Studiengang Lehramt für Realschulen gibt es keine entsprechende Ablaufroutine für dieses Praktikum in Form eines pdfs.

Ablaufroutine - ExPaed in Grund- und Mittelschule

Für weitere Informationen zum ExPaed (Exercitium Paedagogicum) in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen hat Ihnen das Praktikumsamt eine Ablaufroutine für das ExPaed in Grund- und Mittelschulen erstellt.

Orientierungs-, Betriebs- und Kaufmännisches Praktikum

Bescheinigung für das Orientierungspraktikum

Die ausgefüllte und gegengezeichnete Bescheinigung über das Orientierungspraktikum ist Voraussetzung für die Zulassung zum Pädagogisch-didaktischen Praktikum.

Zeiträume, die nicht aufeinander folgen, müssen getrennt aufgeführt und von der jeweiligen Schule bestätigt werden.

Spezielles in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen

Sollten Sie ein anderes Formular zur Bescheinigung über dieses Praktikum vorliegen haben, bitten wir um zusätzlichen Ausdruck dieser Bestätigung für das Orientierungspraktikum.

Bescheinigung für das Betriebspraktikum zur Vorlage im Prüfungssekretariat

Die von Ihrem Praktikumsbetrieb ausgefüllte und unterschriebene Bescheinigung über das Betriebspraktikum müssen Sie bei Ihrer Ansprechperson im Prüfungssekretariat abgeben.

Zeugnis und Berichtsheft für das Kaufmännische Praktikum zur Vorlage im Prüfungssekretariat

Sie müssen sowohl die formlose Bescheinigung des Betriebes über das abgeleistete Praktikum als auch das Berichtsheft bei Ihrer Ansprechperson im Prüfungssekretariat abgeben.

In dem Berichtsheft sollen Sie die Tätigkeiten stichpunktartig und wochenweise festhalten, die Sie während Ihres Praktikums geleistet haben. Das Berichtsheft muss vom Betrieb gegengezeichnet sein (Vgl. StmBW 2014: S. 24, Punkt 10.2).

Das ZLF hat für Sie eine Vorlage für ein Berichtsheft erstellt, die Sie verwenden können.

Praktika - Informationen für die Education-Studiengänge

Praktika im M.Ed. - Informationen für Professuren

Für beteiligte Lehrstühle und Professuren haben die Projektmitarbeiterinnen von ALMA mit den Lehrstuhlinformationen Master of Education - Forschungspraktikum einen Leitfaden für das Forschungspraktikum erstellt. Mit diesem können Sie sich über Rahmenbedingungen des Praktikums informieren.

Schaubild für die Praktika im Bachelor of Education

Schaubild: Praktika im Bachelor of Education (Studienbeginn zum Wintersemester und Sommersemester)


Für Studienbeginn im Winter- oder Sommersemester.

3.) Praktika - Handakten

Informationen zur Anmeldung und Verbuchung der Praktika in HISQIS finden Sie auf der Homepage vom ZLF auf der Website "Unterlagen und Kontakte für Handakten und mehr" unter dem dritten Punkt: Anmeldung und Verbuchung der Praktika in HISQIS.

Lehrämter für Grund- und Mittelschulen: Handakten für Schulpädagogischen Teil

Handakte für den 1. Teil des Pädagogisch-didaktischen Praktikums (PDP I) in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen

Handakte für den 1. Teil des Exercitium Paedagogicums (ExPaed A) im Lehramt für Grund- und Mittelschulen - andere Abgabefrist beachten!

Für weitere Informationen zum Ablauf des Exercitium Paedagogicums (ExPaed) in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen hat Ihnen das Praktikumsamt für Grund- und Mittelschulen auch eine Ablaufroutine für das ExPaed in den Lehrämtern für Grund- und Mittelschulen erstellt.

Handakte für das ExPaed A:

Bitte beachten Sie: Die Handakte für das ExPaed A müssen Sie in der Praktikumswerkstatt (IG 204) schon zum Ende des Schulhalbjahres abgeben: spätestens in der letzten Schulwoche des jeweiligen Halbjahres - nicht erst 4 Wochen später!

Das bedeutet:

  • bei einem Praktikumsbeginn im September geben Sie die Handakte in der zweiten vollen Woche im Februar ab
    und
  • bei einem Praktikumsbeginn im Februar geben Sie diese in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien ab.

Dies begründet sich durch die höhere Anzahl der Praktika im Lehramtsstudium für Grund- und Mittelschulen und dem damit einhergehenden Mehraufwand an Korrekturen.

Handakte und Kontakt für das Modellcurriculum (MC / ExPaed MC) und für die Lehr:werkstatt im Lehramt für Grundschulen

Im Lehramt für Grundschulen gibt es für das Exercitium Paedagogicum Modellcurriculum (ExPaed MC) und die Lehr:werkstatt nur jeweils eine gemeinsame Handakte für den 1. und 2. Teil des jeweiligen Praktikums. Die Handakten für die Lehr:werkstatt und das Modellcurriculum erhalten Sie jeweils beim Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik (Frau Prof. Hansen), welcher auch die jeweiligen Begleitseminare zu den Praktika betreut. Die Handakten geben Sie in der Lernwerkstatt vom Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik ab.

Beachten Sie bitte: Auch wenn es für das ExPaed MC und die Lehr:werkstatt im Lehramtsstudium für Grundschulen für beide Teile des jeweiligen Praktikums nur eine "große" Handakte gibt, müssen Sie dennoch nach jeder Praktikumsphase die Handakte abgeben. Das bedeutet, dass Sie nach dem ersten Halbjahr (1. Schulhalbjahr / 1. Praktikumssemester) die Handakte für den 1. Teil des Praktikums abgeben und nach dem zweiten Halbjahr (2. Schulhalbjahr / 2. Praktikumssemester) geben Sie die Handakte für den 2. Teil  ab!

Lehramt für Realschulen: Handakten für Schulpädagogischen Teil

Handakten und Kontakt für Schulpädagogischen Schwerpunkt (PDP I, ExPaed A) im Lehramt für Realschulen sowie für den 1. Teil der Lehr:werkstatt (Realschule und Gymnasium)

Alle Unterlagen (Handakte/Portfolio, Deckblatt, Praktikumskarte) für die Handakten für den schulpädagogischen Teil finden Sie auf der Homepage vom Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft im Bereich "Praktikum", auf den entsprechenden Seiten zu den einzelnen Praktika. Der Lehrstuhl von Frau Mägdefrau zeichnet sich für folgende Praktika verantwortlich:

  • PDP I (Lehramt für Realschulen) 
  • ExPaed A (Lehramt für Realschulen / Bachelor of Education)
  • 1. Teil der Lehr:werkstatt (Lehramt für Realschulen / Bachelor of Education und Lehramt für Gymnasien)

Die Unterlagen geben Sie dort auch ab, bei der für die Schulpraktika zuständigen Ansprechpartnerin am Lehrstuhl von Frau Mädegfrau: Frau Martina Riel.

Lehramt für Gymnasien: Handakten für Schulpädagogischen Teil

Handakte für den 1. Teil des Pädagogisch-didaktischen Praktikums (PDP I) im Lehramt für Gymnasien

Für weitere Informationen zum Ablauf des Pädagogisch-didaktischen Praktikums (PDP) im Lehramt für Gymnasien hat Ihnen das Praktikumsamt für Gymnasien auch eine Ablaufroutine für das PDP im Lehramt für Gymnasien erstellt.

Handakte für das PDP I:

Handakte für den 1. Teil des Exercitium Paedagogicums (ExPaed A) im Lehramt für Gymnasien

Für weitere Informationen zum Ablauf des Exercitium Paedagogicums (ExPaed) im Lehramt für Gymnasien hat Ihnen das Praktikumsamt für Gymnasien auch eine Ablaufroutine für das ExPaed im Lehramt für Gymnasien erstellt.

Handakte für das ExPaed A:

Praktika - Weitere Handakten

Kontakt und Handakten für Fachdidaktischen Schwerpunkt und andere Schulpraktika (Übersicht der Fachdidaktiken an der Universität Passau)

Auf den Seiten Ihrer jeweiligen Fachdidaktik finden Sie in der Regel alle relevanten Informationen zu der Handakte für das PDP II (und für den 2. Teil der Handakte für die alternativen Praktika) sowie für die Handakte zum Studienbegleitenden fachdidaktischen Praktikum (SFP).
Außerdem bieten diese Ihnen Informationen zu der Handakte für das Zusätzlich studienbegleitende Praktikum (ZSP), welches Lehramtsstudierende für Grund- und Mittelschulen zusätzlich zum SFP absolvieren müssen.

FachFachdidaktikKontakt
DeutschProfessur für Didaktik der Deutschen Sprache und LiteraturProf. Dr. Karla Müller
EnglischDidaktik der Englischen SpracheDr. Maximilian Ragaller
FranzösischFachdidaktik FranzösischAkademischer Direktor Karlheinz Jopp-Lachner
Geographie
Fachbereich GeographieDr. Gerd Bauriegel
GeschichteProfessur für Didaktik der GeschichteProf. Dr. Andreas Michler
InformatikDidaktik der InformatikAkademische Beamtin Ute Heuer
Katholische ReligionslehreLehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des ReligionsunterrichtsProf. Dr. Hans Mendl
KunstProfessur für Kunstpädagogik / Ästhetische ErziehungProf. Dr. Alexander Glas
MathematikProfessur für Didaktik der Mathematik Prof. Dr. Matthias Brandl
MusikProfessur für MusikpädagogikProf. Dr. Gabriele Schellberg
Sozialkunde
Professur für Didaktik der SozialkundeProf. Dr. Claire Moulin-Doos
SportSportzentrumAkademischer Beamter Matthias Lehner
WirtschaftswissenschaftenLehreinheit für WirtschaftsdidaktikAkademischer Oberrat Gerhard Hopf

Informationen zur Anmeldung und Verbuchung der Praktika in HISQIS finden Sie auf der Homepage vom ZLF auf der Website "Unterlagen und Kontakte für Handakten und mehr" unter dem dritten Punkt: Anmeldung und Verbuchung der Praktika in HISQIS.

ZLF in Social Media

Hinweis für schwangere und stillende Studentinnen

Wenn Sie als Studentin schwanger sind oder aktuell stillen, melden Sie sich bitte beim Familienservice des Referats Gleichstellung (sofern nicht schon geschehen), damit die Universität ihren Verpflichtungen im Rahmen des Mutterschutzgesetzes nachkommen kann.

Sie wollen demnächst ein Schulpraktikum absolvieren?

Dann melden Sie sich bitte frühzeitig bei Ihrer zuständigen Praktikumsamtsleitung. Die Praktikumsämter müssen infolge einer Zuteilung an eine Schule die Schulleitungen über die bestehende Schwangerschaft zur Gefährdungseinschätzung informieren.

FAQ Lehramt und Beratung am ZLF

Das ZLF gibt Antworten auf viele Fragen zu den Lehramts- und Education-Studiengängen auf der Seite FAQ Lehramt. Diese werden in Rubriken behandelt (bspw. Praktika, Studium, Prüfungen). Eine "Suche nach Stichworten" ist dort ebenfalls möglich! Zudem finden Sie dort eine Auflistung weiterer FAQ-Seiten an der Universität.

Im Bereich "Beratung und Hilfe" finden Sie ebenfalls Ihre Kontakte am ZLF für Fragen und Beratung im Lehramts- und Education-Bereich: die Studiengangskoordination Lehramt und die StuVeLA (Studierendenvertretung Lehramt) helfen Ihnen weiter.

Einen Überblick aller beratenden Stellen für die Lehramts- und Education-Studiengänge an der Universität Passau finden Sie an selber Stelle auf der Seite Beratungsangebote für Lehramtsstudierende.