Bachelor und Master of Education

Bachelor und Master of Education

2. Aufbau der Studiengänge Bachelor und Master of Education

Der "Modellstudiengang zum Erwerb der Bildungsvoraussetzungen für ein Lehramt an Realschulen" (im Folgenden Bachelor of Education) umfasst

  • ein vertieft studiertes Fach im Umfang von 90 ECTS-Leistungspunkten (im Folgenden ECTS),
  • ein Unterrichtsfach im Umfang von 50 ECTS,
  • das Studium der Bildungswissenschaften im Umfang von 20 ECTS, wobei hier auch das Praktikum Exercitium Paedagogicum enthalten ist,
  • die Fachdidaktik eines Ihrer beiden Fächer im Umfang von 10 ECTS und
  • eine Bachelorarbeit im Umfang von 10 ECTS. Diese muss entweder in den Bildungswissenschaften oder der Fachdidaktik verfasst werden.

Im Anschluss an den Bachelor of Education können Sie einen auf Ihrem mit 90 ECTS studiertem Fach basierenden Masterstudiengang belegen oder sich in den Masterstudiengang "Bildungs- und Erziehungsprozesse" immatrikulieren.

Master "Bildungs- und Erziehungsprozesse" – ein Erweiterungsstudiengang für alle Lehrämter

Dieser Studiengang bietet nicht nur Studierenden aller Lehramtsstudiengänge die Möglichkeit, Kompetenzen für nicht-schulische pädagogische Handlungsfelder sowie Grundkenntnisse der empirischen Methodik zu erwerben. Studierende des Bachelor of Education können auch alle Zugangsvoraussetzungen erwerben, um sich für die Erste Staatsprüfung für ein Lehramt an Realschulen zu melden. Das Studium besteht aus:

  • einem Unterrichtsfach im Umfang von 10 ECTS (dies ist dasselbe Unterrichtsfach, das im Bachelor of Education mit 50 ECTS belegt wurde),
  • einer Fachdidaktik im Umfang von 10 ECTS (dies ist dieselbe Fachdidaktik, die im Bachelor of Education mit 10 ECTS belegt wurde),
  • einer zweiten Fachdidaktik im Umfang von 20 ECTS,
  • dem Studium der Bildungswissenschaften im Umfang von 21 ECTS.
  • eine bildungswissenschaftliche Vertiefung im Umfang von 29 ECTS und
  • einer Masterarbeit im Umfang von 30 ECTS. Die Masterarbeit muss in den Bildungswissenschaften oder den Fachdidaktiken verfasst werden.
Aufbau der Studiengänge Bachelor und Master of Education

3. Studienorganisation: Studien- und Prüfungsordnungen (StuPOs) und Modulkataloge

Die Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs regelt alle formalen Richtlinien Ihres Studiums wie Prüfungsmodalitäten oder den Aufbau des Studiengangs.

In den Modulkatalogen fassen wir alle wichtigen Informationen zu Ihren Fächern und Modulen zusammen und regeln Ihre Prüfungsformate sowie die Anwesenheitspflichten. Sie dienen Ihnen als Hilfestellung in Ihrem Studium und bei Ihrer Stundenplanerstellung. Ihre Studienpläne und Studienverlaufspläne sowie eine Beschreibung der Modulinhalte können Sie in den Modulkatalogen einsehen.

4. Forschungspraktikum und außerschulisches Praktikum

Im neuen Master of Education "Bildungs- und Erziehungsprozesse" können Sie das "Wahlpflichtmodul Praktikum" belegen. In diesem Modul absolvieren Sie entweder ein Forschungspraktikum, bei dem Sie ein Semester lang an einem Forschungsprojekt eines Lehrstuhls bzw. einer Professur mitarbeiten, oder Sie absolvieren ein außerschulisches Praktikum, bei dem Sie Ihre erworbenen Kompetenzen auf den außerschulischen Bereich übertragen.

Um die Qualität des Praktikums zu gewährleisten und Ihnen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz zu helfen, bietet Ihnen das ZLF eine Praktikumsbörse an, die beständig erweitert wird. Darüber hinaus haben wir einen Leitfaden zusammengestellt, der Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema gibt.

5. Bachelorarbeit als Zulassungsarbeit

Sie können sich Ihre Bachelorarbeit als Zulassungsarbeit anerkennen lassen (und umgekehrt), wenn Sie sie in den Fachgruppen Pädagogik, Psychologie oder Ihrer Fachdidaktik geschrieben haben. Wie Sie dabei vorgehen müssen, haben wir Ihnen in einem Informationsschreiben zusammengefasst.

6. Information zum Modul "Forschungsmethoden II"

Da das Modul "Forschungsmethoden II" derzeit kein explizit dafür ausgeschriebenes Lehrformat aufweist, gibt das ZLF eine Empfehlung zur Belegung ausgewählter Lehrveranstaltungen ab, die mit den entsprechenden Dozierenden abgesprochen wurde.

Umbau Homepage

Liebe Seitenbesucher, voraussichtlich noch bis zum 03. September 2017 befindet sich die ZLF-Internetpräsenz im Umbau. Bis dahin können sich die Struktur sowie Inhalte kurzfristig ändern und eventuell einzelne Seiten temporär nicht verfügbar sein. Wir bitten Sie eventuell auftretende Einschränkungen in dieser Zeit zu entschuldigen.

Wir freuen uns Ihnen ab Anfang September unseren Service mit einem verbesserten Internetauftritt effektiver zur Verfügung stellen zu können.