Orientierungspraktikum

Orientierungspraktikum

Dieses Praktikum dient dem Kennenlernen der Schulart, für die das Lehramt angestrebt wird, aus der Sicht der Lehrkraft und der ersten Überprüfung der Eignung und Neigung für den angestrebten Beruf.

Das Orientierungspraktikum wird nicht von den Praktikumsämtern oder der Universität vermittelt und betreut. Sie organisieren dieses Praktikum selbst und können entweder beim Staatlichen Schulamt um einen Praktikumsplatz anfragen oder Sie fragen direkt bei Ihrer Wunschschule an.

Zeitraum/ Dauer

Das Orientierungspraktikum erstreckt sich über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen, aber mindestens 15 Schultagen. Davon muss mindestens eine Woche (mit 5 Tagen) an einer Schule der Schulart, die Sie studieren möchten, abgeleistet werden.

Den anderen Teil können Sie auch an einer anderen Schule oder in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, sofern Sie Lehramt für Grundschule studieren, auch an vorschulischen Bildungseinrichtungen, absolviert werden.

Dieses Praktikum sollte bereits vor Beginn des Studiums stattfinden, kann jedoch auch noch in der vorlesungsfreien Zeit nach den ersten Semestern nachgeholt werden. Es muss spätestens vor Beginn des Pädagogisch-didaktischen Praktikums (PdP) abgeschlossen sein.

Mindestanzahl an Stunden im Praktikum - pro Tag und in einer Woche

Neben den mindestens 15 Tagen, die Sie während des Praktikums in der Schule hospitieren, ist darauf zu achten, dass mindestens 3 Schulstunden an einem Praktikumstag zu absolvieren sind und eine Mindeststundenanzahl von 20 (Vollzeit-)Sunden pro Woche erreicht werden muss. Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, wird das Praktikum nicht als Orientierungspraktikum anerkannt!

Sollten Sie sich für das Exercitium Paedagogicum oder die Lehr:werkstatt entscheiden, entfällt für Sie das Orientierungspraktikum.  Um dem längeren Schuleinsatz Rechnung zu tragen, ersetzt es sowohl das Orientierungspraktikum als auch das pädagogisch-didaktische Praktikum.

Bescheinigung

Die Bescheinigung über das abgeleistete Orientierungspraktikum ist Voraussetzung für die Zulassung zum Pädagogisch-didaktischen Praktikum. Zeiträume, die nicht aufeinander folgen, müssen getrennt angeführt und bestätigt werden.

Sollten Sie ein anderes Formular zur Bescheinigung über dieses Praktikum vorliegen haben, bitten wir um zusätzlichen Ausdruck dieser Bestätigung.

Lehramt Grund- und Mittelschule

Sie müssen den Nachweis spätestens eine Woche vor Beginn des PdP Teil I im Praktikumsamt im Original vorlegen. Etwaige Praktikumszeugnisse legen Sie bitte ebenfalls im Original vor und bringen eine Kopie für unsere Unterlagen mit.